Raspberry Pi 3 Mod B / B+:    Konsolebefehle
 

debiananwenderhandbuch.de
elektronik-kompendium.de/sites/raspberry-pi/
Unter diesen Links sind Beschreibungen des Raspberry Pi und Linux Debian zu finden.
 
 
[LXTerminal]
[PuTTY]
Mit dem Kommandozeileneditor LXTerminal, das über das Kopfmenü des Raspberry, durch Anklicken eines schwarzern Bildschirm-Icons aufrufbar ist, können Einstellarbeiten am Betriebssystem vorgenommen werden.
Wird dieses Programm aufgerufen erscheint der Terminal-Bildschirm mit dem Bereitschaftszeichen
pi@raspberry:~ $
Hinter diesem können Textzeilen mit Befehlen eingegeben werden, von denen folgend einige genannt werden. Wurde unter [Menü] [Einstellungen] [Raspberry-Pi-Konfiguration] ein neuer Hostname eingestellt z.B. raspPi so lautet das Bereitschaftszeichen ..
pi@raspPi:~ $
 
Dabei steht pi für den Name des angemeldeten Benutzers. Wurde z.B. durch sudo passwd root dem Superadministrator root ein Passwort vergeben und unter [Menu] [Shutdown] [Abmelden] der Benutzer root mit seinem Passwort gewählt, so lautet das Bereitschftszeichen ..
root@raspPi:~ $
 
 
.
Mit dem Punkt . beginnen versteckte Verzeichnisse oder Dateien
pwd
Zeigt das Basisverzeichnis an, welches gerade verwendet wird.
1. bei pi@raspberry:/ $       ist es das Wurzelverzeichnis
2. bei pi@raspberry: ~ $    ist es das Verzeichnis /home/pi/
3. bei root@raspberry:~ $   ist es das Verzeichnis /root/
sudo
Hinweis: Der Benutzer: pi Passwort: (s. Einstellung) erhält durch das Voranstellen des Schlüsselwortes sudo die Rechte des Superadministrators root.
             Der Superadministrator 'root' besitzt zunächst kein Passwort.
             Es muss ihm erst durch sudo passwd root eines zugeordnet werden.
 
Mit sudo befehl kann für eine Kommandozeile in den Administratormodus umgeschaltet werden.
 
Mit sudo usermod -aG gruppenname benutzername kann ein Benutzer einer Gruppe zugeordnet werden
 
Mit sudo deluser gruppenname benutzername kann ein Benutzer aus einer Gruppe entfernt werden.
 
Mit sudo passwd benutzername kann für einen Benutzer oder eine Gruppe ein Passwort gesetzt werden.
su
Mit su wird vor der Umschaltung in den Administratormodus das Passwort abgefragt und dauerhaft in den Administratormodus umgeschaltet. Dieser Zustand kann durch die Eingabe von exit wieder beendet werden.
exit
Das LXTerminal kann durch exit beendet und verlassen verden

Texteditor nano
nano
Startet einen Texteditor, mit dem der Inhalt von Dateien angezeigt und bei entsprechenden Rechten editiert werden kann. z.B. ..
nano /etc/group           .. zeigt die Benutzer einer Gruppe an
nano /boot/config.txt   .. zeigt den Inhalt der Datei config.txt an
 
Datei mit [Crtl][o] speichern und den Texteditor nano durch [Crtl][x] verlassen.
 
Verzeichnisse einstellen, umbenennen, löschen
cd
Change Directory, ändert den Pfad der Bereitschaft auf das angegebene Verzeichnis. z.B.
cd /         .. wechselt zum Wurzelverzeichnis des Rechners
cd ~        .. wechselt zum Basisverzeichnis des Benutzers
cd ..        .. zurück zum vorherigen Verzeichnis
cd /verz  .. wechselt zu dem Verzeichnis verz -> pi@raspberry:/verz $
cd uverz .. ohne '/' wechsel in ein Unterverzeichnis des eingestellten Verzeichnis (/verz/uverz)
rm
Zum Löschen einer Datei / Verzeichnis ..
rm /verzeichnis/name.html
mv
Umbenennen von Dateien ..
mv /verzeichnis/name.html /verzeichnis/name-neu.html
df -h
Speicherbelegung auf Massenspeicher anzeigen -h gerundete Werte
ls -l
Inhalt eines Verzeichnis anzeigen (mit Zugriffsrechten)
chmod
chmod -R
Zuweisung der Lese-,Schreib-, und Ausführungsrechte an einem Verzeichnis oder einer Datei. (-R rekursiv für alle Dateien im Ordner)
 
Lässt man sich z.B.mit ls -l den inhalt eines Verzeichnisses anzeigen, erscheint ganz vorne ein String wie: d r w x r - - r - - Besitzer Gruppe
d - Datei ist ein Verzeichnis
r  - es wurden Leserechte vergeben
w - es wurden Schreibrechte vergeben
x  - in das Verzeichnis hineinwechseln (od. Programme ausführen) ist erlaubt.
      Es folgen der Besitzer und die Gruppe zu der er gehört.
 
Mit chmod lassen sich durch eine 3stellige RechteNR die Zugriffsrechte ändern. Diese Nummer besteht aus drei Ziffern, welche dem Besitzer der Datei (1.Stelle), einer Gruppe (2.Stelle) und beliebigen anderen (3.Stelle) die Rechte Lesen, Schreiben, Ausführen zuweist. Die Stellen der RechteNR werden durch die Addition, der den Rechten zugeordneten Zahlen gebildet. 4+2+1 = 7 bedeutet, dass Lesen, Schreiben und Ausführen erlaubt ist.
 
chmod RechteNR /../verzeichnis | datei.xxx
Rechte für
Besitzer
Gruppe
Übrige
Lesen
4
4
4
Schreiben
2
2
2
Ausführen
1
1
1

 

 
Speichermedien
blkid -o list
Listet das Dateisystem, die UUID, das Label und das Verzeichnis der angeschlossenen Speichermedien auf.
 
chown -R /verz
Setzt Benutzer:Gruppe aller Dateien eines Verzeichnis. Ohne -R nur Verzeichnis oder Datei
z.B.. chown -R www-data:www-data httpdocs ..oder .. chown pi:pi verzeichnis
 
Datum und Zeit
date
Zeigt Datum und Zeit der Uhr im Raspberry an
 
Zeitzone umstellen, jedoch einfacher über [Menü] [Einstellungen] [Raspberry-Pi-Konfiguration]
sudo dpkg-reconfigure tzdata
 
Versionsanzeigen Hardware / Betriebssystem
cat /proc/device-tree/model
Anzeige der Hardware Version.des Raspberry Pi
vcgencmd version
Firmware-Version des Raspberry Pi auslesen
 
 
lsb_release -a
Anzeige der Version des Linux Betriebssystems
cat /etc/os-release
Anzeige der Linux Distribution und deren Version (Release)
uname -r
Version des Kernels
hostnamectl
Distribution, Kernelversion und Firmware-Version des Raspberry Pi auslesen
 
Systemupdate, Programme löschen und Speicher bereinigen
apt-get update
apt-get upgrade


sudo apt-get purge







apt-get clean
apt-get autoremove
apt-get autoclean
Aktualisierung der Übersicht verfügbarer Linux Pakete
Aktualisierung der bereits auf dem System installierten Linux Pakete
debiananwenderhandbuch.de/apt-get.html
Löscht bereits installierte Programme .. z.B ..
sudo apt-get purge wolfram-engine libreoffice* minecraft-pi -y
sudo apt-get purge chromium-browser* -y
sudo apt-get purge claws-mail* -y
sudo apt-get purge smartsim* -y
sudo apt-get purge python-games* -y

 
 
 
elektronik-kompendium
 
System starten / herunterfahren
dmesg
Zeigt die Ausgaben des Bootvorgangs an. Weitere Angaben in /var/log/syslog
shutdown
-h   0 .. Betriebssystem herunterfahren. (0). Es kann eine Zeit in min angegeben werden.
-r    0 .. Betriebssystem herunterfahren und neu starten. (0) Wartezeit in min.
reboot
Nach diesem Befehl wird der Rechner neu gestartet
startx
Wurde der Raspberry im Terminalmodus gestartet, kann mit startx auf den Desktop umgeschaltet werden
 
 
[ALT] + linke Maustaste
Tastenbefehl
Mit dem Tastaturbefehl [ALT]+ linke Maustaste gedrückt halten lassen sich Fenster, die für die benutzte Anzeige zu groß sind, beliebig verschieben. So können z.B. nicht mehr sichtbare Einstellungen erreicht werden.
 
 

www.GoBlack.de